Buchrezension: pink pirates und der prinzenkuchen


Hallo ihr Lieben,

von vorablesen.de wurde ich ausgewählt dieses Buch zu rezensieren. Ich freu mich bin aber auch ein klein wenig nervös, ist es doch meine erste offizielle Rezension! Alle anderen Rezensionen über die gelesenen Bücher, hab ich eher nur zum Spaß und zur Info für Leser oder Interessenten gemacht. Also bitte, seit nachsichtig!

Bei dem Buch Pink Pirates und der Prinzenkuchen von Sylvia Englert handelt es sich um ein Bilder- und Vorlesebuch für Kleinkinder.

BILD2886 

Da Buch kann direkt beim Verlag arsEdition bestellt werden.

 

Sylvia Englert, Gosia Kollek

Pink Pirates und der Prinzenkuchen

Ab 4 Jahren / 32 Seiten

12,95 € [D], 13,40 € [A], CHF 18,90

ISBN: 978-3-7607-8480-9
Erhältlich ab März 2013

 

 

Das Buch ist sehr farbenfroh gestaltet. Anfangs werden die drei Heldinnen und ihr Schiff vorgestellt. Besonders schön fand ich, dass jedem Mädchen ein eigener Charakter zuordenbar ist. Die Geschichte lässt sich einfach vorlesen und durch die großen Bilder können die Kinder sehr schön in die Handlung mit einbezogen werden.

Zum Buch: Lila, Lotta  und Lulu sind drei Schwestern, die es sich schon in frühester Kindheit zur Aufgabe gemacht haben Leuten zu helfen. Sie nennen sich die Pink Pirates, denn Pink ist ihre Lieblingsfarbe!

Lila ist die Coolste von den Dreien: sie ist unerschrocken und jeder kennt sie, denn sie ist sehr mutig und setzt sich immer für andere ein.

Lotta ist die Frechste der Schwestern: sie ist immer gut gelaunt, macht gerne Witze und spielt kleine Streiche.

Luli ist die Süßeste: sie ein wenig schüchtern, liebt Tiere und back für ihr Leben gerne – kein Pirat kann ihren Geburtstagstorten wiederstehen.

Eines Tages machen sich die drei Schwestern auf den Weg um dem Kahlen Kai eine Geburtstagstorte zu liefern. Unterwegs treffen sie auf ein anderes Schiff, dass scheinbar in Not ist. Es stellt sich heraus, dass die Mannschaft meutert, weil der Prinz seinen Geburtstagskuchen nicht mit ihnen geteilt hat; nur die Katze bekam ein großes Stück ab. Während die Schwestern versuchen, die Situation zu klären kommt ein Piratenschiff direkt auf die Boote zugefahren. Aber die Schwestern bekommen auch diese brenzlige Situation in den Griff! Am Schluss sind alle Freunde und es wird gefeiert.

Mein Fazit: Wie schon oben erwähne finde ich es sehr schön, dass den Mädchen unterschiedliche Charaktere zugeordnet werden. Auch finde ich das Buch lehrreich um Kindern das Miteinander, das Teilen, das Freundschaften schließen und das Lösen von unangenehmen Situationen auf spielerische Art nahe zu bringen gut. Leider ist es sehr auf Mädchen aufgebaut, als “Unisex”-Buch hätte es mir wohl besser gefallen! Die Geschichte auch sehr nett, die Katzenjungen hätte ich aber in diese Geschichte am Schluss nicht erwartet. Das fand ich eher merkwürdig! Die Bebilderung ist bis auf zwei Seiten gut gelungen! Alles in Allem ein nettes Vorlesebuch mit Verbesserungspotenzial!

************************

Vielen Dank an vorablesen.de und an den Verlag arsEdition dass ich das Buch  

durfte

[tweetmeme only_single=“false“]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s