Gemüsebrühe selbstgemacht


Hallo ihr Lieben,

ich kochte ja viel mit frischem Gemüse. Da fällt schon einiges an vitaminreichem Abfall an, der viel zu schade dafür ist einfach auf dem Kompost oder in der Bio-Tonne zu landen.

Aus Gemüseabfällen und frischem Gemüse lässt sich schnell eine klare Gemüsebrühe herstellen, die man wunderbar für alle möglichen Gerichte hernehmen kann.

Zutaten:

  • ca. 1 kg frisches Gemüse und Gemüseabfälle (Zwiebel, Karotten, Porree, Sellerie, Paprika, Zucchini, Fenchel usw.)
  • 1 Knoblauchzehe mit Schale leicht gequetscht, 1 Scheibe Ingwer
  • einige schwarze Pfefferkörner, 2-3 Lorbeerblätter, einige Wacholderbeeren, grobes Meersalz
  • Selleriestängel, Petersilstängel
  • frisch gemahlener Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss, etwas gemahlenes Piment 

Zwiebeln samt Schale halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer heißen Pfanne stark anrösten, übriges Gemüse grob zerkleinern; Gemüse und Zwiebel in einem Topf in etwas Öl oder Gewürzöl anrösten, Gewürze dazugeben und noch etwas weiter rösten; mit soviel Wasser aufgießen, dass das Gemüse bedeckt ist; Sellerie- und Petersilstängel in den Sud geben und zum Kochen bringen; Hitze reduzieren und die Brühe ca. 2 Stunden vor sich hin köcheln lassen (um so länger die Kochzeit, um so intensiver ist die Brühe). Vor dem Abgießen die Brühe mit Pfeffer, Salz, Muskat und Piment abschmecken.

Dieses Grundrezept eignet sich auch für eine Knochenbrühe; dazu Rinderknochen mit dem Gemüse anrösten; diese Brühe muss aber während des Kochens immer wieder abgeschöpft werden, da sich Eiweißschaum an der Oberfläche bildet!

Tipp:

1)  Gemüseabfälle lassen sich im Kühlschrank einige Tage frisch halten

2)  nicht mehr knackiges Gemüse (Karotten, Zucchini) lassen sich hierfür prima verwerten – also nicht wegwerfen!

3)  die fertige Brühe hält sich im Kühlschrank einige Tage, kann aber auch sehr gut portionsweise eingefroren werden

4)  fallen am nächsten Tag der Sud Herstellung wieder Gemüsereste an, einfach die Brühe wieder erhitzen und das Gemüse dazu – für einen noch intensiveren Geschmack!

[tweetmeme only_single=“false“]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s