James Lee Burke – Regengötter


9783453676817

Mein erster JLB. Auf diesen Thriller war ich sehr gespannt, gönnte ihm doch eine lokale Tageszeitung einen 1 Seiten umfassenden Bericht. Vom Umfang her war er schon mal recht ordentlich: ein Taschenbuch mit über 600 Seiten bring Gewicht auf die Hand Smiley.

Zur Geschichte:

Hinter einer verfallenen Kirche im tiefsten Texas gräbt der in die Jahre gekommene Sheriff Hackberry Holland die Laichen von neun Frauen aus. Hingemetzelt mit einem Maschinengewehr und mit einem Bulldozer verscharrt. Holland ruft das FBI zu Hilfe, macht sich aber auch selber mit seinem Deputy  auf die Suche nach den Tätern und dem Zeugen der den Vorfall gemeldet hat. Dieser Zeuge hat sich zusammen mit seiner Freundin aus dem Staub gemacht, denn nicht nur die Gesetzeshüter sind hinter ihnen her, auch die Killer wollen dass die Beiden von der Bildfläche verschwinden……

Mein Eindruck:

Das Buch liest sich wie ein moderner Western. Da gibt es die Guten und die Bösen, beide sind auf der Jagd, die einen nach den Bösen, die anderen nach den Zeugen. Anstatt auf Pferden aber im modernen SUV oder in einem Einsatzfahrzeug. Die Landschaft wird detailgetreu geschildert, was anfangs toll ist, aber irgendwann  ein zu viel und zu oft darstellt. Die Charaktere sind meines Erachtens typisch amerikanisch: die Ermittler gesetzestreu, bereit zu töten – erst zu schießen und dann zu fragen; die Bösen sind die Bösen – ein religiöser Psychopath, kiffende Killer, italienische und irische Bösewichte. Auch jüdische Protagonisten fehlen nicht, ebenso wenig Veteranen aus vergangen Kriegen. Alles gebündelt in diesen einen Roman war es manchmal schwierig den Überblick über all die Figuren zu behalten. In die Hauptfigur packte der Autor dann auch noch viel von sich selber, angefangen beim Alter und andere Aspekte aus seinem Leben. Trotzdem ist dem Autor eine spannende Geschichte gelungen mit manchmal schrägen Situationen und komischen Dialogen.

2 Gedanken zu “James Lee Burke – Regengötter

  1. Halli Hallo,
    das Buch spukt mir auch schon seit längerem im Kopf rum! Werde das jetzt mal auf meine Wunschliste packen! 😉
    Dankeschön für deine Rezi! 🙂
    LG Melli

    • Ja, der Roman ist nicht schlecht, manchmal etwas schräg, aber gut zu lesen! Danke, dass du immer so fleißig bei mir vorbeischaust. Stöbere auch ab und zu auf deiner Seite – gefällt mir!
      LG Angelika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s