Wenn man allmählich vergisst wer man ist: Sally Hepworth-Anna Forster erinnert sich an die Liebe


Anna Forster erinnert sich an die Liebe von Sally Hepworth

Zur Verfügung gestellt von Blanvalet.

AutorIn: Sally Hepworth

Titel: Anna Forster erinnert sich an die Liebe

Originaltitel: The Things We Keep

Roman                                                                     Umfang: 382 Seiten

ISBN:    978-3-7645-0640-7                                   Hardcover

Preis: € 20,00 [D] /€ 20,60 [A] / 28,90 [sFr]

Auch als ebook erhältlich.

Buchinfo Verlagsseite

Leseprobe

AutorIn:

Sally Hepworth ist gebürtige Australierin, verbrachte jedoch viel Zeit damit, um die Welt zu reisen. Sie lebte in Singapur, Großbritannien und Kanada, wo sie als Eventmanagerin und im Personalwesen arbeitete. 2009 kehrte sie zurück nach Australien und wandte sich ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben, zu. Sally Hepworth lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Melbourne.

QUELLE: Verlagsseite


Verlagstext:

Anna Forster ist erst achtunddreißig, als sie die erschütternde Diagnose Alzheimer erhält. Sie weiß, dass ihr Zwillingsbruder Jack nur ihr Bestes will, und dennoch tut es weh, als er ihr vorschlägt, in ein betreutes Wohnheim zu ziehen. Sie weiß außerdem, dass in der Einrichtung nur eine weitere Person in ihrem Alter lebt – Luke, mit dem sie so viel mehr verbindet als mit allen anderen Menschen, die sie kennt. Anna und Luke verlieben sich ineinander, doch nach einem tragischen Vorfall setzen ihre Familien alles daran, die beiden zu trennen. Nur eine Person kann dem Liebespaar helfen: die Köchin Eve, die selbst einen schweren Schicksalsschlag verkraften musste. Doch ist sie bereit, alles für Anna und Luke aufs Spiel zu setzen?


Mein Eindruck:

Mit einer Thematik wie Alzheimer war ich schon in einigen Romanen konfrontiert. Eine Geschichte, welche mich zum Nachdenken, zum Weinen und, ja auch zum Lachen bringt, das erhoffte ich mir. Der Klappentext klang genau nach einer solchen und auch das Cover hat mich angesprochen, besonders angesprochen.

In der Handlung geht es in erster Linie um Anna und Eve, aber auch um Eves Tochter Clementine. Wie man schon weiß ist Anna an einer frühen Form von Alzheimer erkrankt und verliebt sich im Wohnheim in Luke. Annas Geschichte über ihr früheres Leben und den Krankheitsverlauf wird in Rückblicken aus ihrer Sicht erzählt. Eve und Clementines Part spielt in der Gegenwart, wird auch in der Ich-Form erzählt. Auch sie beide haben eine schwere Zeit hinter sich.

Der Handlungsablauf war ganz gut gemacht, man konnte sich in die Personen gut hineinleben. Allerdings fehlte mir doch das gewisse Etwas. Das Leben in dem Wohnheim, die Betreuung, kurz das ganze Rundherum war recht oberflächlich dargestellt. Mir ist schon klar, dass in solchen Einrichtungen nicht immer alles rund läuft. Aber irgendwie empfand ich den ganzen Ablauf zwischen Insassen und Angestellten, wer was wann tut usw. als seltsam. Auch erhoffte ich mir mehr Tiefe in der Thematik, nicht nur aus Annas Perspektive. Leider nahm gerade in der Gegenwart Eves persönliche Geschichte sehr viel Platz ein. War quasi eine eigenständige Handlung. In einem Roman nur über sie hätte mir das gefallen. 

Mein Fazit:

Vom Stil her ist der Roman abwechslungsreich. Emotional hat mich nur wenig wirklich stark betroffen. Bin ich zu abgebrüht? Das glaube ich nicht, ich bin eigentlich sehr nah am Wasser gebaut. Mich konnte die Geschichte einfach nicht ausreichend überzeugen.


Von mir bekommt das Buch wlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.png von wlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.pngwlEmoticon-redrose.png.

Herzlichen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für dieses Leseexemplar!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s